Logo

Banner

Anschrift:
Talty 19
11-730 Mikolajki
Telefon:
+49 4122 982122
Fax:
+49 4122 982123
---------------
E-Mail:
info@pension-talty.de

HOME

Tourenübersicht

Bartoszyce/Bartenstein
Drogosze/Dönhoffstädt
Elblagkanal
Frombork/Frauenburg
Galindia
Galkowo/Galkowen
Gizycko/Lötzen
Goldap
Kadzidlowo/Tierpark
Ketrzyn/Rastenburg
Krutyn/Krutinnen
Lidzbark/Heilsberg
Liski/Liesken
Malbork/Marienburg
Mikolajki/Nikolaiken
Mragowo/Sensburg
Olsztyn/Allenstein
Olsztynek/Hohenstein
Orneta
Pisz/Johannisburg
Popielno

Rapa/mas. Pyramide
Reszel/Rößel
Ruiciane Nida
Sw. Lipka/Heilige Linde
Szczytno/Ortelsburg
Wegorzewo/Angerburg
Wojnowo/Kloster
Wolfsschanze/Bunker

Reszel (Rößel)

Entfernung von Talty: ca. 52 km

Die kleine Stadt mit ca. 5.700 Einwohnern liegt an der Eyser/ Isera.

Auch dieses Gebiet war ursprünglich von den Prußen besiedelt, die hier eine Burg hatten.
Später, im Jahr 1241, erbaute der Deutsche Orden eine Burgfeste am Steilufer der Eyser, die von einem Erdwall umgeben war. 1254 wurde die Burg Rößel dem Bistum Ermland zugewiesen.


In der Zeit von 1350 bis 1401 wurde eine weitere mächtige Burg mit eigenen Befestigungsanlagen sowie einer Stadtmauer mit zahlreichen Basteien erbaut. 1337 erhielt die Siedlung die Stadtrechte. Die mittelalterliche Stadt Rößel besaß städtische Wasserwerke und ein für die damalige Zeit vorbildliches Abwassersystem.

Von den Schweden aus Braunsberg vertriebene Jesuiten übernahmen im Jahre 1631 die ehemaligen Klostergebäude des Augustinerordens und eröffneten zwei Jahre später ein Kolleg. Seit Ende des 16. Jh. war es ein Katharinenkloster. 1732 wurde in Rößel ein theologisches Seminar gegründet.

Bekannt war Rößel im Mittelalter durch die Herstellung von Weberkämmen, durch Schlosser- und Schmiede- handwerk sowie Weberei. In der Zeit von 1450 bis 1520 gab es hier über 38 verschiedene Gewerbe.

1807 zerstörte eine Feuersbrunst die Burg und fast die gesamte Stadt. Der Wiederaufbau von Rathaus und Kirche erfolgte erst 1815/16.

Sehenswürdigkeiten:

  • Im Stadtkern stehen noch viele Häuser, die nach dem großen Brand 1807 erbaut worden sind.
  • Die Burg (erbaut 1350/1401) wurde 1594 umgestaltet, zuletzt in den 80er Jahres des 20. Jh. instandgesetzt. Jetzt befinden sich hier eine Galerie sowie ein Hotel.
  • Peter- und Paul Kirche
  • Überreste der Stadtmauer (1373/1401)

Galeria Zamek
ul. Podzamcze 3
11-440 Reszel
Tel.: +48(0)89 755 07 59, 755 02 16

it Touristinformation
ul. Rynek 24
11-440 Reszel
Tel./Mobil: +48 511 986 711 +48(0)89 755 00 97
web: www.reszel.iap.pl

Polska