Logo

Banner

Anschrift:
Talty 19
11-730 Mikolajki
Telefon:
+49 4122 982122
Fax:
+49 4122 982123
---------------
E-Mail:
info@pension-talty.de

HOME

Tourenübersicht

Bartoszyce/Bartenstein
Drogosze/Dönhoffstädt
Elblagkanal
Frombork/Frauenburg
Galindia
Galkowo/Galkowen
Gizycko/Lötzen
Goldap
Kadzidlowo/Tierpark
Ketrzyn/Rastenburg
Krutyn/Krutinnen
Lidzbark/Heilsberg
Liski/Liesken
Malbork/Marienburg
Mikolajki/Nikolaiken
Mragowo/Sensburg
Olsztyn/Allenstein
Olsztynek/Hohenstein
Orneta
Pisz/Johannisburg
Popielno

Rapa/mas. Pyramide
Reszel/Rößel
Ruiciane Nida
Sw. Lipka/Heilige Linde
Szczytno/Ortelsburg
Wegorzewo/Angerburg
Wojnowo/Kloster
Wolfsschanze/Bunker

Masurische Pyramide in Rapa (Kleinangerapp)


Entfernung von Talty: ca.

Dieses „Mausoleum in der Luschnitz“, wie das Grabmal auch genannt wird, ist eine Kuriosität in Masuren. Es liegt in Rapa, zwischen Wegorzewo und Goldap, nur wenige Kilometer von Grenze zum Bezirk Kaliningrad (Königsberg) entfernt.

Erbaut wurde dieses seltsame Grabmal von der Familie Farenheid, die ursprünglich aus Königsberg stammte. Friedrich Heinrich von Farenheid besaß eine Vorliebe für das klassische Altertum. Nach dem Tod der dreijährigen Tochter im Jahr 1811 ließ er dieses merkwürde Bauwerk, dem mumifizierende Wirkung nachgesagt wird, errichten. Später wurden auch andere Familienmitglieder, so 1849 der Erbauer der Gruft, hier bestattet.
Während der zwei Kriege wurde das Mausoleum verwüstet und die Särge zerschlagen. In diesem Zustand befinden sie sich immer noch. Man kann durch die Fenster zum Teil mumifizierte Skelette sehen.

Die Pyramide ist 15,9 m hoch, die Seitenlänge beträgt 10,4 m. Sie entspricht in keiner Weise der Form einer ägyptischen Pyramide. Das Bauwerk steht unter Denkmalschutz.

Fahrtroute: über Wegorzewo bis Banie Mazurskie, dort links abbiegen in Richtung Zabin. Nach ca. 9 km Fahrt erscheint auf der rechten Seite im Wald eine große Schneise, an deren Ende man die Pyramide schon sehen kann.


Weitere Informationen
bei Wikipedia

Polska